• Alle Produkte dem Warenkorb hinzugefügt.

Mandevilla-Stecklinge

Für die Menschen mit grünen Fingern haben wir ein paar Tipps für die Mandevilla zum Stecken, denn Stecklinge machen natürlich sehr viel Spaß. Einige Pflanzen können leicht vermehrt werden, während andere Pflanzen schwieriger zu replizieren sind. Die Mandevilla ist leider ziemlich schwer zu schneiden, aber das macht es natürlich zu einer schönen Herausforderung!

 

1. Sachen sammeln

Verwenden Sie vorzugsweise einen Eierkarton oder etwas anderes mit kleinen Abteilen, in denen das Wasser leicht ablaufen kann. Verwenden Sie Blumenerde mit so viel Luft wie möglich, gepresste Blumenerde hält mehr Feuchtigkeit, dies mögen die Stecklinge nicht. Verwenden Sie eine Plastiktüte (transparent oder weiß) oder ein Stück Plastik (z. B. Folie), um ein Gewächshaus herzustellen.

Die Anforderungen auf einen Blick:

  • Eierkarton
  • Blumenerde (luftig)
  • Plastiktüte (transparent oder weiß)

 

2. Die Zeit zum Schneiden

Im Juni können Sie Stecklinge machen, wenn der veränderliche Frühling vorbei ist und der Sommer naht.

 

3. Schneiden und pflanzen Sie die Stecklinge

Schneiden Sie Stecklinge aus der Mandevilla. Wir verwenden sogenannte Kopfschnitte, das ist das Ende eines Zweiges. Nehmen Sie Stecklinge von etwa 6 Zentimetern mit etwa einem ausgewachsenen Blattpaar. Schneiden Sie den Blütenklumpen vom Steckling ab (falls vorhanden).

Nehmen Sie mehrere Stecklinge, denn es besteht eine gute Chance, dass einige herausfallen. Füllen Sie die Löcher des Eierkartons mit Blumenerde und befeuchten Sie sie mit einer Sprühflasche. Optional können Sie den Boden auch mit einer Gießkanne stark befeuchten und den Eierkarton 24 Stunden lang stehen lassen. Dann ist die größte Wassermenge entfernt und der Boden ist perfekt feucht für den Mandevilla-Steckling.

Stecken Sie ein Loch pro Steckling und stecken Sie den Eierkarton in eine Plastiktüte, die Sie zuknöpfen, damit Ihr eigenes Gewächshaus entsteht. Stellen Sie sicher, dass Sie den Steckling nur mit dem Stiel in den Boden legen und nicht mit den Blättern.

 

4. Pflege

Platzieren Sie Ihr Gewächshaus draußen an einem warmen Ort im Schatten. Es ist ratsam, Ihr Gewächshaus täglich für eine Stunde zu lüften, indem Sie eine kleine Lücke öffnen. Dies ist nur notwendig, wenn sich im Beutel Kondensation befindet. Sie können dann sofort die Feuchtigkeit der Blumenerde überprüfen, etwas feucht ist ausreichend. Wenn die Stecklinge Wasser benötigen, geben Sie dies sanft und mäßig, zu viel Feuchtigkeit führt zu Verrottung.

 

„Wenn Sie zu viel Wasser gegeben haben, werden Sie sehen, dass der Steckling innerhalb weniger Tage braun wird. Danach wird der Steckling sterben. Versuchen Sie es noch einmal, aber mit viel weniger Wasser, bis es gut geht."

 

Wenn Sie die Stecklinge 14 Tage auf diese Weise versorgt haben, können Sie überprüfen, wie die Stecklinge aussehen. Entfernen Sie ihn aus der Blumenerde und schauen Sie auf der Unterseite des Stiels. Sehen Sie hier eine Beule oder sogar schon eine kleine Wurzel? Dann können Sie den Beutel für einen Tag offenlassen. Am zweiten Tag öffnen Sie den Beutel vollständig und am dritten Tag können Sie den Beutel entnehmen. Lassen Sie den Steckling aber noch eine Weile im Schatten. Jetzt müssen Sie auch öfter Wasser geben, um die Blumenerde etwas feucht zu halten.

 

Wenn das Schnittgut zu wachsen beginnt und der Kopf leicht bronzefarben wird, können Sie die Pflanzen in die Sonne oder in den Halbschatten stellen. Sobald die Mandevilla-Stecklinge Wurzeln haben, können Sie die Stecklinge vom Ganzen lösen und in einen größeren Topf in die richtige Blumenerde umsetzen. Dies ist der Beginn Ihrer Pflanze und von nun fängt die normale Mandevilla Pflege an.

 

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Blog haben, würden wir uns über Ihre Reaktion freuen info@mandevillashop.com oder unsere Facebook -Seite. Auf diese Weise können wir den Blog ständig verbessern und auf dem neuesten Stand halten.